Prozessbegleitende Beteiligungsseite zur Sanierung Stuttgart 28-Bismarckstrasse: Olgaareal - Forum Lebendiger Westen

Umgestaltung Olga-Areal

Darum geht es:


Mit dem Bau des neuen Wohnquartiers auf dem Olga-Areal werden auch neue öffentliche Freiflächen entstehen. Damit diese bürgernah gestaltet werden, können Anrainer und künftige Bewohner ihre Ideen und Gestaltungswünsche einbringen. In der bisherigen Bürgerbeteiligung wurden bereits zahlreiche Gestaltungswünsche eingebracht.

Planungen

Aktueller Stand

Zur Gestaltung des Freiraums am Olga-Areal gab es eine umfassende Beteiligung und es liegen gut abgestimmte Pläne vor.
Wegen Zielkonflikten zwischen Kindern und Erwachsenen gab es zur Spielanlage an der Hasenbergstraße im Februar 2018 eine separate Beteiligung.

Im Ergebnis erhielt das beauftragte Büro einen Zusatzauftrag zur Entwicklung einer individuell modellierten Spiellandschaft. Erste Varianten des Büros wurden vorgestellt. Der Ortsbezug wird über die Königin Olga hergestellt. Diese wurde im Familienkreis “Olly” genannt. Ein entsprechender Schriftzug sollte  als bespielbare Skulptur aufgestellt werden. Derzeit gibt es aufgrund größerer Bedenken und Nachforderungen des beauftragten Bauunternehmens hinsichtlich der Skulptur Olly Verzögerungen. Sobald hier eine Einigung erreicht wird, kann es mit dem Projekt weitergehen.

Für die Planung zum Umfeld des Olga-Areals liegt der Grundsatzbeschluss des Gemeinderates vor. Die Gestaltung des Umfeldes mit dem Platz an der Hasenbergstraße und dem Boulevard entlang der Schloßstraße soll im Frühjahr 2020 erfolgen.

In der Planung sind auch die beiden Querungen enthalten, Hasenbergstraße – Schloßstraße und Senefelderstraße – Schloßstraße. Die Querungen sollen verbessert werden. Das war auch ein Wunsch aus der Bürgerbeteiligung. Bei der Hasenbergstraße wird die SSB aus Sicherheitsgründen nicht vom Z- Überweg abrücken. Prekärer ist die Situation an der Senefelderstraße. In einer vertiefenden Untersuchung soll ermittelt werden, ob die Kreuzung doch mit einem Kreisverkehr verwirklicht werden kann. Ziel ist die Vergrößerung der Fußgängerbereiche. Die Verkehrsplanung wird einen Entwurf zeichnen, das beauftragte Büro wird einen Zusatzauftrag erhalten, um die künftigen Belastungen, die durch Olga-Areal und Supermarkt etc. entstehen, zu simulieren und die Belastbarkeit eines Kreisverkehrs zu prüfen.

Das vierte Nachbarschaftsfest fürs Olga-Areal fand im September 2018 statt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Rohbauten fertig und der Innenausbau im vollen Gang. Am 21.9.2019 fand das Eröffnungsfest für das gesamte Olga-Areal statt. Der Verfügungsfonds unterstützte die Veranstaltung.

Letzte Aktualisierung: Januar 2022

Aktuelles Olga-Areal

Die Fertigstellung der Freianlagen am Olgaareal war noch für 2021 geplant. Die Einweihung sollte möglichst zusammen mit der Spielanlage Olly erfolgen. Sie erinnern sich? Ergebnis der...
Gelungenes sonniges NachbarschaftsfestViele Nachbarinnen und Nachbarn sowie zahlreiche künftige Bewohnerinnen und Bewohner des neuen Wohnquartiers auf dem Olga-Areal waren da! Es war ein...

Mitmachen

Beteiligungsstatus Olga-Areal

Zur Information über die Bauarbeiten und zur Abstimmung der Bauabschnitte wird vor Baubeginn eine weitere Anwohnerbeteiligung durchgeführt.

Was bisher geschah

Die Projektgruppe Olgäle2012 e.V., das Forum Lebendiger Westen und das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung haben hierzu gemeinsam von Oktober 2016 bis März 2017...

Protokolle und Unterlagen

Protokolle und Unterlagen

Sie möchten noch einmal einen genauen Blick in die Unterlagen und Protokolle werfen? Schauen Sie doch mal hier.